Media Monday #243

media-monday-243

Hier erfahrt ihr alles! Schonungslos! Na wenigstens zu meinen Sehgewohnheiten, dank dem Medienjournal.

1. Von den zahlreichen Streaming-Anbietern nutze ich „nur“ Netflix, da die meisten in der Schweiz noch nicht Fuss gefasst haben. Allerdings bin ich da ganz glücklich darüber, verbraucht dies schon genügend Zeit. Und weisst grossartige Eigenproduktionen auf.

2. Die zweite Staffel von „Bloodline“ erwarte ich ja sehnsüchtig, denn der Thriller aus dem Hause Netflix überzeugt nicht nur mit grossartiger Produktion, wunderbaren Aufnahmen, einer verwobenen Geschichte, sondern durch die genialen Schauspieler. Allen voran Ben Mendelsohn.

3. Das Beste für einen verregneten Sonntagnachmittag ist Zeit mit meiner Freundin zu verbringen. Ob wir dazu einen Ausflug unternehmen, ins Kino gehen, Musik hören oder mit tollen Menschen den Tag verbringen, alles ist besser als alleine zu sein. So, genügend Kitsch für heute.

4. Die zweite Staffel von „Der Tatortreiniger“ begann nicht gerade vielversprechend, aber wusste immerhin zu unterhalten. Mit der dritten ist die Serie aber wieder zu ihrer wahren Grösse auferstanden bietet mit der Folge über den Veganismus ein Highlight.

5. Der Februar beginnt sich dem Ende zu neigen, doch vorher gibt es noch einmal ein Date mit Ellie Goulding. Wenn man den Monat schon mit einem Konzert von ihr beginnt, dann kann man den auch so abschliessen. Dieses Mal beehrt sie die Schweiz und tanzt und singt im Hallenstadion in Zürich. Kommt doch auch.

ellie_live

6. Am liebsten lese ich Bücher, die mich überraschen können und mich zum nachdenken anregen. Das muss kein Sachbuch sein, sondern ein Roman mit Anspruch. Dieses Jahr hat mich zum Beispiel „Steppenwolf“ von Hermann Hesse stark beeindruckt, im Bereich des Sachbuches verdrehte mir zuletzt „Gibt es alles oder nichts?“ von Jim Holt den Kopf. Solche Bücher sind wundervoll.

7. Zuletzt habe ich „The Hitchhiker’s Guide To The Galaxy“ (Neuverfilmung) angeschaut und das war erstaunlich durchschnittlich und unlustig, weil die Verrücktheit der Bücher nicht wirklich in eine Hochglanzproduktion einfügen lassen. Die Schauspieler wirkten in ihren Rollen eher unwohl, ausser Bill Nighy der wie immer nur perfekt ist – und der depressive Roboter Marvin. Am besten waren die Animationssequenzen aus dem Ratgeber, gerne hätte der Film rein daraus bestehen können.

Advertisements

11 Kommentare

  1. Aaaawwweeeeee, ich liebe Ben Mendelsohn! Es ist lustig, wie nach deinen Media Mondays meine Prioritäten in der Netflixliste dureinander gewirbelt werden. ^^

    Aber..aber…in der 2. Staffel gibts „Schottys Kampf“! Das ist meine drittliebste Episode, auf Platz 2 dann die Veganerepisode.^^ Ich fand eher die 4. Staffel naja (bis auf die letzte abgefreakte Folge).

    Kitsch in Maßen ist genehmigt!^^

    Schöne Grüße an die Ellie!

    Dadurch, dass ich mit der Filmadaption großgeworden bin, kann ich da über einiges hinwegsehen. Ich liebe dafür auch zu sehr Martin Freeman, Mos Def und Co.

    1. Echt? Na dann fühle ich mir schon etwas geehrt.

      Das stimmt, „Schottys Kampf“ ist grossartig, die vierte Staffel startet wahrlich nicht so top.

      Danke, werd ich ausrichten. Leider waren alle Interviewslots bereits vergeben, ich darf sie also weiterhin nur aus der Ferne betrachten.

      1. Ja ja, du hast einen größeren Einfluss als du denkst. ^^

        Vierte Staffel gibt’s ja jetzt bei Netflix. Sag dann einfach Bescheid, was so deine Gedanken zur letzten Folge sind. *lach*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s