Kai Reznik – Awkward Motions (2017)

Kai Reznik, der mysteriöse Musiker aus Frankreich, bleibt auch mit seinem zweiten Album „Awkward Motions“ ein Schatten. Doch je weniger man über seine Person schreiben kann, desto mehr Raum bleibt für die Musik übrig. Denn was bereits mit der EP „Scary Sleep Paralysis“ in 2016 angekündigt wurde, das wird nun umso stärker und eindringlicher fortgesetzt: Diese Mischung aus harter Electronica, vergiftetem Ambient und synthetischem Industrial ist unangenehm und wild. Damit man aber nicht komplett im klanglichen Wahnsinn versinkt, leiten mehrere Gäste durch die Tracks.

Mit „Beautiful agony“ werden die krachenden und stolpernden Beats von M.A.D im Zaun gehalten, seine Stimme verleiht dem Lied dafür eine umso unheimlichere Komponente. Die Epik des Einstiegs „The Awkward groovy X tension“ findet man auch hier und in allen folgenden Kompositionen, fast als würde sich Kai Reznik als Hofmusiker von albtraumähnlichen TV-Serien anbieten. Geschichten zu erzählen ist allgemein ein sehr gewichtiger Punkt, „L.A.S.T.“ verführt uns zum Beispiel in ein Gothic-Verlies voller Lust und verhängnisvoller Begegnungen. Hier stellt sich die Musik fast an die zweite Stelle, drückt aber immer wieder durch die Stimmen.

Ob mit verzerrten Gitarren, schepperndem Electrodrum oder polyphonen Synthies – die Scheibe bleibt vielschichtig und überraschend. Wie auf der EP gilt zwar auch hier, dass gewisse Ideen nicht so perfekt aufgehen wollen und die Produktion oft etwas billig wirkt, doch dies lässt die Musik von Kai Reznik auch in die herrlichen Gebiete der B-Movies abdriften. Hier werden aber nicht pralle Blondinen von Muskelpaketen gerettet, hier wird die Welt mit berstender Electronica in die Abgründe der Zivilisation geführt.

Anspieltipps:
Beautiful Agony, Aerica’s Whisper, L.A.S.T.

Dieser Text erschien zuerst bei Artnoir.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s