Revolting Puppets – Live From The Underground (2017)

Revolting Puppets – Live From The Underground
Label: Eigenveröffentlichung, 2017
Format: Download
Links: Facebook, Band
Genre: Cyber Punk, Alternative Rock

Dystopische Szenarien gibt es in der Kulturgeschichte einige, manche haben sich sogar in den Alltag eingeschlichen. Dass sich jedoch eine Band komplett einem solchen Konzept verschreibt, das hört man selten. Doch wer in Bern Musik macht, der spürt die nicht immer sauberen Taten der Obrigkeit natürlich noch stärker. Zeit also, dass die Revolting Puppets mit ihren Liedern die Fesseln der Gesellschaft sprengen und der intellektuelle Austausch wieder zulässig wird. Die Mittel der Band: Cyber Punk, gemischt mit Blues-Rock aus den Schützengräben.

Die vier Lieder auf der EP „Live From The Underground“ wurden im Januar an zwei Konzerten aufgezeichnet und zeigen wunderbar die rohe Direktheit, die bei Revolting Puppets eine wichtige Rolle spielt. Der verzerrte Synthie-Bass schlägt sich mit der elektrischen Gitarre, Sänger Tetsuo wechselt zwischen atemlosen Aussprachen und gefühlvoller Melodienführung. Nach dem wilden Start bei „Let My Brian Breathe“ steigt man mit den maskierten Musikern in die geheimen Lager und erzählt sich bluesige Geschichte, die von knapp gewonnenen Schlachten oder Verluste handeln. Das fiktive Universum um den „M“-Konzern wird somit lebendig.

Die Revolting Puppets sind keine Band die viel Zeit für komplexe Strukturen, ewige Melodienbögen oder Perfektionismus verwenden. Hier gibt es rohe und direkte Musik, ohne Samples und versteckten Tricks – alles was zählt ist die echte Energie und der Punk. Dank dem dazugehörigen Konzept und der geheimen Identität der Musik hat sich hier erneut etwas in Bern zusammengebraut, dass wieder etwas von diesem falschen Glanz der ersten Welt zerstört. Der perfekte „Brainwash For My Birthday“ also.

Anspieltipps:
Let My Brain Breathe, The Real Thing, Brainwash For My Birthday

Dieser Text erschien zuerst bei Artnoir.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s