Mark Lanegan Band – Gargoyle (2017)

Mark Lanegan Band – Gargoyle
Label: Heavenly Records, 2017
Format: Download
Links: Facebook, Band
Genre: Alternative Rock, Blues

Man fühlt sich sofort Zuhause, denn das zehnte Soloalbum des ehemaligen Sängers von Screaming Trees bietet gleich eine bekannte Atmosphäre und Instrumentierung: Sanfte Elektronik vor einer düsteren Songstruktur, die von ihren spitzen Gitarrenriffs und dem schleppenden Rhythmus lebt. Und über allem lauert die tiefe und raue Stimme von Mark Lanegan. Mit „Gargoyle“ hat der Künstler als werde etwas verlernt, noch wirkt der Mann müde. Vielmehr entdeckt er auf dieser Scheibe sogar den Optimismus.

Denn mit diesen zehn neuen Lieder wagt sich Mark Lanegan an Momente, die nicht sofortige Selbstzerstörung hervorrufen. Klar, auch hier gibt es „Nocturne“ oder „Beehive“ wieder Musik, die sich als perfekte Begleiter für die geschlichene Spaziergänge durch U-Bahn-Stationen anbieten. Aber über „Gargoyle“ scheint nicht mehr der Nachthimmel, sondern die Dämmerung zu lauern. Alternativer Rock mit einem Einfluss aus Blues und Electronica, hier baut sich jedes Lied kontinuierlich auf und bietet eine wundervolle Soundwand.

Mark Lanegan erweitert seinen Katalog also um passende Musik, allerdings dürfte er hier auch etwas stärker vom etablierten Schema abweichen. Selten hebt sich eine Melodie oder Ähnliches vom Album an, gewisse Lieder haftet sogar noch etwas der Skizzen-Geruch an. Aber es muss auch nicht immer alles weltverändernd gross sein. Denn weiterhin fesselt der Gesang, die mysteriösen Texte und mit Gästen wie Greg Dulli oder Josh Homme gibt es mehr als genug zu entdecken. Und schliesslich tanzt man auch im Frühling gerne durch die Schatten.

Anspieltipps:
Nocturne, Beehive, Old Swan

Dieser Text erschien zuerst bei Artnoir.

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s