Oxil Saisonschluss Festival, Oxil Zofingen, 17-05-13

Oxil Saisonschluss Festival
Bands: El Ritschi, Pamplona Grup, The Konincks, Skullpriest
Samstag 13. Mai 2017
Oxil, Zofingen

Wenn die Zeit weiterhin so schnell läuft, dann ist das jüngste Kind in der Kulturszene der Aargauer Stadt Zofingen bald erwachsen. Denn bereits zum zweiten Mal durfte man mitfeiern, wie eine kunterbunte Saison ihr Ende fand. Und was passt da besser, als ein ganztägiges Festival mit kultureller und kulinarischer Feinschmeckerei? So wurden die Türen und Plätze bereits am sonnigen Nachmittag geöffnet und die Leute fanden sich mit ihren Kindern und Erinnerungen ein. Denn es war auch ein Tag voller alter Bekanntschaften.

So auch gleich beim ersten Act, ist El Ritschi doch Sänger bei der altbekannten Truppe Jolly And The Flytrap. Für seinen Auftritt in der ehemaligen Tankstelle reichten ihm aber seine Stimme und Gitarre. In zwei Sets unterhielt er zuerst die Leute mit niedlichen Stücken in Mundart – um zwei Stunden später mit einer halben Weltreise auch die Erwachsenen von den Bänken zu locken. Was nicht immer so einfach war – aber kein Wunder bei all diesem leckeren Essen und Getränken. Und den Poetry Slam und die Hula Hoop-Show sah man schliesslich auch vom Schatten aus.

Mit der Badener Balkan-Gruppe Pamplona Grup hiess es dann aber Füsse in die Höhe und losgetanzt – heisse Rhythmen und laute Bläser. Solche Musik belebt und funktioniert immer, besonders wenn sich die Sterne langsam zeigen und die Instrumente von den Lampen zum Glänzen gebracht werden. Mit Kontrabass und Bläsern in den Osten und pünktlich zurück zur Feuershow, dem brennenden Schlusspunkt des öffentlichen Programms auf den asphaltierten Belägen. Aber Schlafen musste man noch lange nicht, wollte schliesslich auch noch der Saal des Oxils betreten werden.

Mit The Konincks wurde dem Blues-Rock viel frisches Blut beigefügt und die Gäste dankten es mit grosser Teilnahme und Applaus. Kein Wunder wird man bei solchen Künstlern nicht müde zu betonen, dass gewisse Wurzeln von ihnen in Zofingen liegen. Davon besitzen auch Skullpriest mehr als genug, waren sie doch eindeutig die Lokalmatadoren an diesem Festival und der krachende Schlusspunkt. Ihr instrumentaler Psychedelic-Stoner-Doom ging durch Mark und Bein und liess das Lokal zu einer dröhnenden Messe werden. Unglaublich, wie versiert diese junge Band bereits klingt, da konnte man fast nicht genug davon kriegen.

Etwas sanfter aber ging es dann in die letzten Phasen der Nacht, die DJs The Niceguys liessen die Leute zwischen fröhlichen Geschichten, vollen Flaschen und schimmernden Augen umherzappeln. Und erneut war also dieser Schlusspunkt genauso vielfältig und mitreissend, wie sich das Oxil auch unter dem Jahr zeigt. Schade nur, muss man auf diesen besonderen Tag jetzt aber wieder ein Jahr warten.

Dieser Text erschien zuerst bei Artnoir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s