Seemannsgarn – Chräienäscht (2017)

Seemannsgarn – Chräienäscht
Label: Eigenveröffentlichung, 2017
Format: CD
Links: Facebook, Band
Genre: Punk-Rock, Mundart

Sumiswald, eine kleine Gemeinde im Emmental des Kantons Bern, ist nicht direkt für seine Meeranbindung oder schlimme Quartiere bekannt. Trotzdem stammt die Mundart-Punk-Gruppe Seemannsgarn aus dieser Ortschaft und umgibt sich seit drei Alben mit den Motiven der Seefahrt. Auch „Chräienäscht“ macht damit keine Ausnahme, werden doch bereits auf dem Cover das Meer und die ehrwürdigen Schiffe zelebriert. Dieses Thema zieht sich dann auch durch die Texte, aber die Band verliert sich zum Glück nie in Piratenliedern.

Wie auch auf dem direkten Vorgänger „Dr Wäg ads Meer“ spielen Seemannsgarn auf ihrer neusten Scheibe wieder mit der Kombination aus Punk-Rock und Mundart-Texten. Dabei wird die Gruppe aber nie wirklich hart, sondern spielt auch mit den Möglichkeiten des Alternative Rock – oder noch stärker mit dem Pop. „Log Nr 13“ eröffnet das Album ruhig, „Dr Mond“ lässt die Gitarren schier bluesig singen. Durch diese Mittel driftet die Band für meinen Geschmack leider zu oft in die Region von schlimmen Grössen der Schweizer Szene ab – welche hier mal ungenannt bleiben sollen. Auch der Gesang von Kobe bleibt über alle Songs etwas zu eingeschränkt, gar verkrampft.

„Chräienäscht“ ist kein schlechtes Werk und Seemannsgarn sind versiert – so gibt es auch hier wieder kratzende Melodien, mehrstimmige Gitarren und nachdenkliche Texte. Und gerade dank dem schweizerdeutschen Gesang funktioniert die Identifikation extrem schnell. Doch das Album ist zu brav, es fehlt die Wut und somit der punkbestimmende Umstand. Sumiswald ist wohl doch keine Basis für Ausraster, viel mehr gibt es hier einen positiven Zusammenschluss mit dem Pop. Punk ist hier also keine Auflehnung und Haltung, sondern ein Gefäss und Klangbild.

Anspieltipps:
Log Nr 13, Nid perfekt, Heude

Dieser Text erschien zuerst bei Artnoir.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s