Live: Crazy Diamond, Nordportal Baden, 16-11-12

Crazy Diamond_Baden_MBohli_1

Crazy Diamond
Samstag 12. November 2016
Nordportal, Baden

Was zuerst eher ein typisches Programm ohne grosse Überraschungen war, legte in der zweiten Hälfte plötzlich einen Gang zu und wurde zu dem grossartigen Konzertabend, den man sich erhofft hatte. Wobei, schlecht und unnötig war kein gespielter Ton und keine Sekunde des Konzertes vom Crazy Diamond im Nordportal in Baden. Die Schweizer Pink Floyd Tribute-Band ist seit sage und schreibe 150 Konzerten der schillernde Diamant am Firmament des legendären Art-Rock. Was früher noch eine ehrfürchtige Huldigung darstellte, ist in diesem Jahrzehnt zu einer fantastisch aufspielenden Gruppe geworden.

Bereits mit dem eröffnenden „Speak To Me / Breathe“ wurde allen Anwesenden und auch den grössten Fans von David Gilmour und Roger Waters klar: Hier erlebt man ein Konzert voller magischer Momente. Crazy Diamond wissen mit sechs Musikern und einer Sängerin die Lieder von Pink Floyd modern und druckvoll darzubieten. Gerne wagen es die Künstler, gewisse Stücke etwas schneller zu spielen, dem Schlagzeug mehr Raum zu verleihen und die Synth-Effekte ein wenig zu variieren. Das tat Liedern wie „Dogs“, „In The Flesh“ oder „Shine On You Crazy Diamond“ mehr als gut.

Das Leben als Cover-Band ist schliesslich eine stete Gratwanderung. Werden die Lieder punktgenau kopiert, hört man als Zuschauer jede noch so kleine Abweichung und nervt sich darüber – ändert eine Gruppe die Songs aber zu stark ab, verliert man die erhoffte Wirkung. Umso schöner ist es, dass Crazy Diamond den perfekten Mittelweg gefunden haben. Und da man sich an diesem Abend auch an ganz alte Lieder wie „Arnold Lane“ oder „Set The Controls For The Heart Of The Sun“ wagte, wurde die Darbietung zu einem extrem atmosphärischen Erlebnis. „On The Turning Away“ traf auf „One Of These Days“, die Discokugel tauchte alle in verzaubernde Lichtspiele während „Comfortably Numb“.

Schön ist es zu wissen, dass die Legende und der Geist von Pink Floyd auch im Jahre 2016 immer noch geschmacksvoll und fesselnd weitergeführt werden. Dank grossartigen Musikanten, einer passenden Lichtshow und einem sehr sympathischen Auftreten bewiesen Crazy Diamond erneut, dass auch tausend Mal vernommene Songs und Lieder immer hochspannend bleiben können. Wer braucht da noch die Gigantomanie der Vorbilder? Hier findet man alle Phasen in frischer Energie neu verpackt.

Dieser Text erschien zuerst bei Artnoir.

Crazy Diamond_Baden_MBohli_2 Crazy Diamond_Baden_MBohli_3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s