DustInEyes – Rat Race (2016)

DustInEyes-Rat Race

DustInEyes – Rat Race
Label: Slip Trick Records, 2016
Format: Download
Links: Band, Facebook
Genre: Rock

Es macht doch einen Unterschied, ob sich Musiker voller Tatendrang erst vor kurzer Zeit zu einer Band zusammengeschlossen haben, oder bereits seit vielen Jahren zusammen musizieren. Ja, auch im direkten und wilden Rock spürt man dies, da könnt ihr Anzugsträger noch so lange abschätzig lachen. Bestes Beweismaterial liegt nun aus Italien vor, DustInEyes melden sich nach einer mehrjährigen Veröffentlichungspause mit ihrem neusten Werk zurück – „Rat Race“ jagt dabei nicht nur Nagetiere durch die Gassen.

Ausgerüstet mit einem Heisshunger auf laute Musik und lange Nächte – verstärkt mit einer neuen Sängerin – machen sich die drei Mannen auf, mit ihrem sleazigen Rock voller Sexappeal die Türen nicht nur durchzutreten, sondern in kleine Späne zu verwandeln. „Rat Race“ ist ein Nonstop-Erlebnis voller Hormonschübe, heavy Riffing und einer Aggression, die man sonst im Punk vorfindet. Auch wenn man denken sollte, bereits alle erdenklichen Variationen eines arschtretenden Songs gehört zu haben, DustInEyes überraschen die Hörer mit gelungenem Songwriting, geschickt gesetzten Soli und blastmässigen Austritten. Sicherlich, über die gesamte Laufzeit kann dies nicht immer gleich stark funktionieren und einiges wirkt etwas sauber, aber die Gruppe scheisst drauf und kippt lieber Bier über die Fehler.

DustInEyes haben von ihren grossen Vorbildern gelernt – egal ob Metal oder Hard Rock, die Zutaten ergeben hier die perfekte Party-Bowle und Flo reisst mit ihrer rauen und präsenten Stimme den Fokus oft an sich. Der Blues darf bei „Another Day“ mittanzen, Lemmy wird mit einem Motörhead-Cover geehrt. „Rat Race“ macht somit Spass und hat extrem Power, für dosenvernichtende Rocker ist die Scheibe ein gefundenes Fressen. Da macht auch der Staub in den Augen nichts aus, Songs wie „Ask The Dust“ sind einfach rattenscharf. DustInEyes sind zurück, und dieses Mal fällt nicht nur das römische Imperium.

Anspieltipps:
Ask The Dust, Another Day, Fame & Quids

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s