Richard Ashcroft – These People (2016)

richard-ashcroft-these-people

Richard Ashcroft – These People
Label: Righteous Phonographic Association, 2016
Format: Download
Links: Discogs, Künstler
Genre: Brit-Pop, Indie

Die Geister der eigenen Vergangenheit sind manchmal fast zu stark, auch für grosse Egos und Künstler wie den ehemaligen The Verve-Frontmann Richard Ashcroft. Seine Soloalben gerieten oft zu stark in die Wege der belanglosen Unterhaltungsmusik, sein Stern sank immer mehr. Nun aber wagt sich der Musiker zurück ins Rampenlicht, genau zehn Jahre nach der letzten Albumveröffentlichung unter seinem Namen. „These People“ umgarnt dabei die alten Grosstaten genau so, wie es sich etwas in der langweiligen Moderne verliert.

Mit „Out Of My Body“ startet Ashcroft nicht nur beeindruckend eingängig, sondern auch sehr elektronisch und frisch in das Album. Der Song macht sofort Spass und lässt einen vergessen, dass hinter der Stimme des Engländers sonst eher die Gitarren jaulen. Wer liebte schliesslich damals die fantastischen Songs von „Urban Hymns“ nicht voller Inbrunst? Lieder, die immer noch ihre Schatten auf alle neuen Kompositionen von Richard Ashcroft werfen – auf „These People“ sogar bei den Mitmusikern und Arrangeuren. Im besten Fall ist dies aber das Benzin für Grosstaten, wie die wunderschöne Ballade „They Don’t Own Me“ – jetzt klingt Ashcrofts Stimme genau so perfekt nasal und mitreissend wie schon damals.

Genau so wunderbar melancholisch wirkt „Everybody Needs Somebody To Hurt“ – Lieder, die Emotionen hochbringen und zeigen, dass der Künstler auch heute noch ein gutes Händchen für solche Musik besitzt. „These People“ ist somit nie ganz perfekt – Ausrutscher wie das zähe „This Is How It Feels“ lauern immer hinter der Ecke – macht aber immer Spass und Freude. Man kann zu den Beats tanzen, sich mit Ashcrofts tief gehenden Texten Zeit lassen oder voller Sehnsucht durch die Streicherfelder marschieren. Sein alter Status als Brit-Pop-König ist doch wieder in Griffnähe, es fehlt nur noch etwas der Fokus.

Anspieltipps:
Out Of My Body, They Don’t Own Me, Everybody Needs Somebody To Hurt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s