Manic Street Preachers – Everything Must Go (1996)

Manic Street Preachers_Everything Must Go_MBohli

Manic Street Preachers – Everything Must Go
Label: Epic, 1996 / 20th Anniversary Edition Sony, 2016
Format: 2 CDs und DVD in Digipak
Links: Discogs, Band
Genre: Alternative Rock, Indie

Es waren die besten Zeiten, es waren die schlimmsten Zeiten – und nun ist dies bereits wieder 20 Jahre her. Wir haben fast alle überlebt, die Welt ist immer noch voller Graustufen. Sie spielen immer noch, doch am stärksten glänzen die Momente von damals. Sie versetzen uns in nachdenkliche Stimmung und lösen wieder die Emotionen aus, die wir vermissten. Und auch 2016 ist die Geschichte hinter „Everything Must Go“ bewegend – das vierte Album der Manic Street Preachers hat immer noch viel zu erzählen und wird darum neu aufgelegt.

Dies hat schon seine Berechtigung, denn Lieder und Hits wie „Kevin Carter“, das Titelstück und natürlich „A Design For Live“ sind immer noch unwiderstehliche Ohrwürmer. Auch wenn die Manic Street Preachers mit dieser Platte damals den Weg von wilden Gitarreneskapaden zu Hitparade-tauglichen Alternative-Stücken fanden und viele Leute überraschten, ist das Album ein perfekt eingefangener Moment. Es herrschen immer noch die Riffs, verneigen sich aber vor den Gesangsmelodien und akustischen Untermalungen. Was vielleicht nicht ganz in den Bereich des Indie gehört, hat den normalen Rock aber schon lange verlassen – für etwas besseres. Inhaltlich waren die Prediger noch nie genügsam und konform, mit „Everything Must Go“ wagten sie aber den grossen Schritt in die soziale und politische Kritik. Ohne zu stolpern wurden die Texte tiefgründiger und auch anklagender – ein Schritt, der nach dem Verschwinden von Gitarrist und Lyriker Richey Edwards nötig war. Es finden sich zwar noch letzte Dichtungen von Edwards, das Kerntrio musste aber die Arbeit ohne ihn bewältigen.

Glücklicherweise gelang es den Manic Street Preachers die Band weiterzuführen, ihre Musik neu auszurichten und an die Zukunft zu glauben. „Everything Must Go“ ist ein Manifest von drei Musikern, die nicht aufgeben und trotz allen Rückschlägen an das Gute glauben. Die rockigen und lebendigen Lieder sind bis heute betörend, wichtig und aktuell. Darum feiern wir nicht nur alle den 20. Geburtstag der Platte, sondern rücken wieder näher zusammen. Und wem dies nicht reicht, die Neuauflage bietet einen 20 Lieder langen Livemitschnitt aus dem NYNEX.

Anspieltipps:
Kevin Carter, Everything Must Go, Interiors (Song For Willem De Kooning)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s