Devin Townsend Project – Ziltoid Live at the Royal Albert Hall (2015)

Devin Townsend Project - Ziltoid live

Devin Townsend Project – Ziltoid Live at the Royal Albert Hall
Label: InsideOut, 2015
Format: Download
Links: Discogs, Band
Genre: Progressive Metal, Symphonic Rock

Guten Tag und willkommen ihr kleinen Wichte. Da befinden wir uns nun also in der altehrwürdigen Royal Albert Hall, und ihr Nichtsnutze glaubt immer noch, das war eine gute Entscheidung? Pha, in den nächsten Stunden werde ich euch schon zeigen, wie Ziltoid auf der Erde eine Party feiert. Als Vorbild für diesen musikalischen Orgasmus dient mein heroisches Abenteuer namens „Z2: Dark Matters“, welches ich letztes Jahr auf diesem wundersamen blauen Planeten erleben durfte. Aber macht euch keine falschen Hoffnungen, ich blieb eh nur wegen dem göttlichen Getränk namens Kaffee. Ihr Würmer könnt mir gestohlen bleiben.

Um euch alle in diesen Saal zu locken, habe ich meinen Sklaven Devin Townsend und seinen verrückten Haufen aus ihrem Konzert-Hiatus herausgeholt. Während mehr als zwei Stunden werden diese Handlanger und Marionetten euch die Ohren zumüllen mit viel Lärm und Krach. Die Augen werden euch platzen vor lauter farbigen Bildern und Lichtflecken, und vor allem wegen meines wunderschönen Anblicks. Egal ob auf LED, Kostüm oder Gemälde, ich bin eine Pracht! Wisst ihr übrigens, dass ich meine Kleidung nur trage, weil alle Erdenfrauen mir sonst… Wie? Das interessiert euch alles nicht? Pha, ungehobelte Frechlinge! Warum veranstalte ich ein solches Spektakel und ihr jubelt dann nicht einmal eurem liebsten Ausserirdischen zu? Dass die zweite Hälfte des Konzertes nach euren Songwünschen gestaltet wurde ist auch selbstverständlich? Und jetzt ist die Überraschung raus, super. Es erwarten euch nämlich nicht nur aktuelle Stücke wie „Universal Flame“, sondern auch geile und selten gespielte Wuchtbrummen. „Kingdom“ knallen wir euch vor den Latz, „Heatwave“ lässt eure Füsse tanzen, „The Death Of Music“ befriedigt alle Ambient-Träumer. Egal ob Devin dabei aus Country, Metal oder Prog-Rock klaut, für euch klastern wir alles mit einer enormen Wand an Keyboards und Gitarren zu. Symphonische Breitwandmusik mögen ja viele Leute auf diesem Planeten – hier geben wir euch 24 Gründe, diesen Stil zu vergöttern. Also uns. Da ich aber leider in der zweiten Konzerthälfte hinter den Kulissen verschwinden muss – und ja, ich bleibe dann auch ruhig –  wird euch Herr Townsend mit seinem Humor und grosser Spielfreude in den Wahnsinn hinein begleiten. Das macht sogar euch Schnarchnasen Spass! Wer sich nach diesem Auftritt noch auf den Beinen halten kann oder mit einer Puppe wedelt, der ist ein Lügner!

Haltet also an eurem erbärmlichen Dasein fest und geniesst für einen Abend ein Leben, das euch für immer verwehrt bleiben wird. Voller Helden, Schlachten, Gitarren, Explosionen und harten Männern die wissen, was eine Meute will. Befürchtet nicht, dass es ein Blendwerk voller überflüssiger Hörspiele wird. Denn obwohl wir gerne übertreiben, Seelen haben diese Sklaven immer noch. Da kann ich sie noch so lange unterjochen und nach meiner Pfeife tanzen lassen. Und jetzt bringt mir eine Tasse heissen Kaffee und schweigt für immer. Die Show beginnt, Ha!

Anspieltipps:
War Princess, Earth Day, Heatwave, The Death Of Music

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s