Suede – Night Thoughts (2016)

Suede_Night Thoughts_MBohli

Suede – Night Thoughts
Label: Warner Music UK, 2016
Format: Doppelvinyl im Gatefold, mit Download
Links: Discogs, Band
Genre: Indie, Rock

Wenn es etwas länger dauert, dann ist die Überraschung oft umso grösser. Mein Erstkontakt mit Suede ist nun also die zweite Veröffentlichung seit ihrer Wiedervereinigung, und nicht etwa eines der klassischen und viel gefeierten Alben. Doch „Night Thoughts“ ist ein perfekter Einstieg, um die Geschichte der wichtigen englischen Band von hinten aufzurollen und dabei schon jetzt die Vorzüge geniessen zu können. Suedes neuste Scheibe ist ein konzeptuell gehaltenes Album, wird durch einen Film begleitet und klingt in vielen Situationen überlebensgross – Alltag aus England also.

Liebe, Verlust und Tod – was geistern nicht immer alles für beängstigende und schwere Gedanken durch die Köpfe der Menschen, die den Schlaf suchen. Schnell wird aus der Erholung grosse Sorge, der Austausch muss her. Musikalisch sind solche Momente nicht einfach zu transportieren, Suede waren aber schon immer Meister der Gestik. „Night Thoughts“ weiss somit von der ersten Minute an mit elegischen Melodien, Orchesterunterstützung und wahrlich fantastischer Gitarrenarbeit zu überzeugen. Die erste Seite ist dabei genial gelungen, alles fliesst und die Lieder sind geschickt untereinander verknüpft. Lieder wie „Not Tomorrow“ oder „Outsiders“ wirken riesengross und sind klangliche Kathedralen. Riffs und Licks der Gitarren sind wunderbar, holen das Beste aus den Stücken heraus und transportieren die Band auf eine neue Ebene. Auch der Gesang von Brett Anderson verführt und schmeichelt – Suede sind also endlich wieder auf Augenhöhe mit ihren Grosstaten der 90er-Jahre. Indie-Rock mit viel Emotion und Können – ein Album, das sich als Ganzes wahrlich lohnt und sogar die begleitenden Singles übertrumpft. Denn mit wiederkehrenden Melodien, doppeltem Einsatz des Intro und umfassendem Thema ist „Night Thoughts“ wahrlich eine Neudefinition des Albumbegriffes.

Sicherlich, die zweite Hälfte weiss leider nicht so mitzureissen wieder Einstieg, trotzdem erholt sich das Werk gegen den Schluss wieder und webt geschickt die Atmosphäre weiter. Suede wissen immer noch, wie man den alternativen Rock spannend gestalten kann und haben hier eine Grosstat vorgelegt. Wer sich von einer gesunden Portion Bombast, überlagernden Gitarrenspuren und frechem Stolz nicht abschrecken lässt, der findet mit „Night Thoughts“ endlich wieder Gitarrenmusik für die Seele.

Anspieltipps:
Outsiders, No Tomorrow, I Don’t Know How To Reach You, Like Kids

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s