Media Monday #248

media-monday-248

Will man eigentlich immer fremden Menschen dabei zuschauen, wie sie heroisch ihr interessantes Leben bestreiten? Ja gerne, findet auch der Medienjournal. Heute mit Fragen von Gloria.

1. Zu Ostern wünsche ich mir nur eines, nämlich nicht all zu viele Schokohasen zu kriegen. Sonst liegen die wieder frech für Wochen und Monate in der Küche herum und versuchen sich zwischen die Mahlzeiten zu zwängen. Es gibt sowieso bessere Schokolade, als diese Industriegussfiguren.

2. Bevor ich mich an „Fuller House“ wage würde eher eine Sichtung der alten Folgen (noch unter dem Namen „Full House“) Sinn machen. Denn ich kann mich nicht mehr wirklich an die Serie erinnern. Netflix bietet nun aber alle Folgen der acht Staffel. Mein Gott ist das viel Material!

3. Früher haben wir zu Ostern noch viel mehr gebastelt. Heute schreibe ich praktisch nur noch Texte. Oder wäre es vielleicht an der Zeit, ein edles Mixtape zu kreieren, das in jedem Song Bezug zu Hasen, Eier oder Jesus nimmt? „Bunny’s Jesus Eggs“, now only on CD.

4. Wenn ich an „Batman v Superman: Dawn Of Justice“ denke, dann möchte ich am liebsten heulen. Zack Snyder hat aus einer schier unendlichen Menge an Potential ein Film gebastelt, der an keinem Punk stimmig ist und immer wieder in sich selber zusammenfällt. Was für ein Chaos, was für Hick-Hack. Immerhin ist Gal Gadot als Wonder Woman hammermässig!

5. „Batman And Robin“ werde ich nie wieder ansehen, weil Joel Schumacher aus der Fledermaus eine lächerliche Witzfigur gemacht hatte – mit Batman Kreditkarte und Nippel. Die Geschichte ist absolute Kacke, das Setdesign ein Alptraum und die Dialoge unterirdisch. Allgemein sind praktisch alle Batman-Verfilmungen vor „Batman Begins“ nicht auszuhalten.

6. Jesse Eisenberg hätte eigentlich längst mal eine größere Auszeichnung verdient, und zwar weil er immer in jeder Rolle ausdrucksstark den Zeitgeist trifft. Seine Darstellung von Lex Luthor im neusten DC-Blockbuster ist eine vorzügliche Mischung aus Nerd, Wahnsinniger und CEO des 21. Jahrhunderts. Doch noch ein weiterer positiver Punkt zum Gladiatorenkampf.

7. Als gute Geschenkidee würde ich praktisch nie etwas empfehlen, weil ich total unbegabt bin, passende Geschenke zu finden. Egal wie nahe mir eine Person steht, ich bin immer zu spät, zu unkreativ und zu verzweifelt. Glücklicherweise haben wir bei uns in der Familie schon lange damit aufgehört, einander tonnenweise Dinge zu verteilen. Geht ja auch ohne.

Advertisements

8 Kommentare

  1. Herrjeh, jetzt weiss ich wenigstens, welchen Film ich mir wohl nicht im Kino ansehen werde – irgendwie hat niemand bisher an ‚Batman vs. Superman‘ ein gutes Haar gelassen. Wieder Geld, das man sich sparen kann ..

  2. Das Mixtape würde ich dir sofort abkaufen! *lach*

    Wonder Woman ist toll gewesen! Der einzige Lichtblick! Die einzige Kompetente in dem Film. Freust du dich wenigstens ein bisschen auf den Wonder Woman Film oder Justice League oder hat mein Nemesis die alles zerstört?

    1. Auf jeden Fall freu ich mich auf „Wonder Woman“, Gal Gadot will ich noch viel mehr sehen.
      Und ich gebe das DC-Film-Universum noch nicht auf. Hoffentlich hat Zack Snyder bei „Justice League“ dann bessere Berater.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s