Media Monday #245

media-monday-245

Auch wenn diese Woche das Internet bei mir nicht so mitmachen wollte, gab es doch einige Dinge, die Medienjournals Lücken schliessen.

1. Als ich „Love“ auf Netflix geschaut habe, war das wie eine Frischzellenkur, denn die Serie zeigt endlich mal ungeschminkt, wie kaputt Dating und Sex sein kann. Mit tollen Ideen und unverbrauchten Schauspielern zeigt Judd Apatow wie schwierig es in der Welt sein kann ein passendes Gegenstück zu finden, das sich mit allen Macken und Ticks abfindet. Und der Vorspann ist grossartig.

2. „Loaded Weapon“ sollte ich dringend mal wieder einer Sichtung unterziehen, denn diese Parodie auf „Lethal Weapon“ fand ich als Junge grossartig und sah den Film wohl öfters, als das Original. Ob die Witze immer noch funktionieren? Nostalgie gewinnt hier wohl.

3. Es ist echt schwer, Gleichgesinnte zu finden, wenn es um das Thema Superman geht. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir dieser Strahlemann nie so gefallen hat, wie der dunkle Ritter aus Gotham. Trotzdem freu ich mich wie ein kleiner Junge auf „Batman v Superman“ und habe diese Woche endlich einmal „Superman II“ geschaut. Der „Richard Donner Cut“ ist erstaunlich kurz und anders, aber irgendwie inhaltlich ziemlich seicht. Sicherlich ein Zeugnis seiner Zeit, heute aber nur noch mit Abstrichen geniessbar.

4. Eins meiner liebsten Zitate bietet wohl „The Big Lebowski“, oder gleich mehrere:
– Yeah, well, you know, that’s just, like, your opinion, man.
– Shut the fuck up, Donny.
– You are entering a world of pain!
– You said it, man. Nobody fucks with the Jesus.
– Shomer fucking Shabbos.
– Well, sir, it’s this rug I had. It really tied the room together.

5. Ich glaube ja nicht, dass „The Following“ einen derartigen Erfolg gehabt hätte, wenn nicht Kevin Bacon die Hauptrolle übernommen hätte. Denn die Geschichte driftet mit jeder Folge weiter in die Absurdität ab. Die Serie macht zwar auf kaputte Weise Spass, aber Logik wird selten gefragt.

6. Von den gängigen Angeboten für Kinokarten ausgehend, hatte ich mir ja bei Kinokarte.ch etwas völlig anderes erwartet, schließlich bieten die alternativen Kinos RiffRaff, Houdini, Burbaki und Arthouse damit nicht nur eine schicke Kundenkarte, sondern bei jedem Eintritt 5 CHF Reduktion. So viel Vergünstigung erhält man selten – besonders bei einer solch interessanten Filmauswahl, fern vom Massengeschmack.

7. Zuletzt habe ich „Spotlight“ im Kino angesehen und das war mitreissend und erschütternd, weil die wahre Geschichte um Kindesmissbrauch durch die katholische Kirche leider weiterhin ein grosses Thema ist. Der Film von Thomas McCarthy ist nicht nur perfekt besetzt und geschrieben, sondern auch wunderbar unaufgeregt. Aber in seiner Ausführung total fesselnd und überzeugend. Hier waren beide Oscar-Gewinne gerechtfertigt. Und Mark Ruffalo überstrahlt alle.

 

Advertisements

12 Kommentare

  1. „That’s just like your opinion, man“ ist auch wirklich ein Allrounder, den streu ich gerne in jede Unterhaltung ein. Häufig, um unliebsame Gespräche zu beenden 😀

    Danke für den Hinweis auf kinokarte.ch, das ist ja echt ein Angebot. Ich hab hier so gar keinen Überblick mit den Kinokarten und verzweifele regelmäßig daran dass einige Kinos es nicht mal schaffen eine Online-Saalplan-Buchung zu schalten. Hier in Zug muss man echt im Kino anrufen wenn man Tickets reservieren will, das ist so 2000…

    Spotlight fand ich übrigens auch Hammer, der ging richtig unter die Haut.

    1. Na dann lohnt sich die Reise von Zug nach Zürich aber gleich viel mehr. Das Angebot der KinoKarte ist echt super. Leider habe ich es erst jetzt entdeckt.
      Genau, erstaunlich fand ich dies, da „Spotlight“ eigentlich ziemlich nüchtern bleibt. Zeugt aber von einem reifen Umgang mit dem Thema.

      1. Oder halt Luzern, weil ich da arbeite. Dank GA blende ich auch einfach die Ticketpreise der SBB aus, ansonsten würd ich wohl verzweifeln ^^

  2. „The Following“ konnte ich schon nach ein paar Episoden nicht mehr schauen. So ein Quatsch. Wenn Quatsch mit Bacon, dann lieber „Tremors“. 🙂

  3. Huhu,

    Superman mochte ich auch immer gern. Gotham wollte ich schon immer mal sehen, aber ich bin nie zu gekommen. Smallville mochte ich auch immer sehr gern.

    LG Corly

      1. Ich hab 2014 die 1. Staffel geguckt. Hab das immer mal wieder geguckt früher. Die 2. Staffel liegt ungesehen hier rum. Wollte es beginnen, wenn ich mit One Tree Hill fertig bin, aber jetzt ist mir noch Pretty Little Liars dazwischen gekommen. wird wohl noch dauern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s