Vanna – ALT (2015)

Vanna_ALT

Vanna – ALT
Label: Pure Noise, 2015
Format: Download
Links: Bandcamp, Band
Genre: Hardcore, Metal

Ach ja, es war eine unbeschwerte und wilde Zeit, die 90er Jahre. In der Musikwelt kannte man keine Hemmungen mehr und warf alle Stilrichtungen in einen Topf. Ob Crossover oder Nu-Metal, irgendwie erschuf man immer ein neues Genre, welches von tausenden von jungen Menschen abgefeiert wurde. Jahrzehnte später blicken wir nun etwas nüchterner auf diese Zeit, trotzdem bieten sich Gelegenheiten, die Musik von damals neu zu entdecken. Vanna, eine Hardcoretruppe aus Boston, bastelte sich damit sogar eine neue EP. Aus alt mach „ALT“.

Der Titel dieser Sammlung von fünf Coversongs trifft die Essenz perfekt, präsentiert uns die Band doch alternative Versionen von bekanntem Liedgut. Die gewählten Stücke waren auf ihre Weise alle Hits in den Jahren der Jeans und Holzfällerhemden, besuchen aber die eher dunklen Gebiete. So geben sich Marilyn Manson, The Smashing Pumpkins, The Offspring, Korn und Metallica die Klinke in die Hand. Alle schauen aber ganz verdutzt aus ihrem Proberaum, denn Vanna haben aus den Stücken wütende und wilde Neuinterpretationen geprügelt. Die Musik ist brutal und eindringlich, aber bleibt gerecht und wahrhaftig. Die Amerikaner positionieren die Werke somit neu, vergessen aber die Kennzeichen nicht. „Beautiful People“ spielt mit den Manson-typischen Gesangseffekten, „Self-Esteem“ trieft immer noch vor College-Punk und deren Chorgesängen. Am besten geht die Rechnung der brutalen Wiedergabe bei „Zero“ auf. Hier zeigen sich Vanna sicher und lassen dem Lied die Kraft der heutigen Zeit durch die Adern strömen.

Eine Wertung von Coverplatten ist immer schwierig, hängt das Gelingen meist von zu vielen Faktoren und Geschmäckern ab. Bei „ALT“ lässt sich aber sagen, dass diese Neudarstellung in jedem Moment aufgeht. Die Band hat sich die Songs zu Eigen gemacht und ihren Spass auf den Hörer übertragen. Mit kräftigen Gitarren, vollem Gesang und wildem Geschrei ist die kurze EP nicht nur variationsreich, sondern auch eine tolle Verbeugung vor Wurzeln und Einflüssen. Für alle Junggebliebenen und Kinder der Neunziger ein toller Rückblick.

Anspieltipps:
Beautiful People, Zero, Fuel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s