U2 – Another Time, Another Place | Live At The Marquee London 1980 (2015)

u2_Another Time Another Place_MBohli

U2 – Another Time, Another Place | Live At The Marquee London 1980
Label: U2 Dot Com, 2015
Format: Doppel 10inch im Gatefold, mit Download
Links: Discogs, Band
Genre: New Wave, Rock

Mitglied in einem Fanclub zu sein, hat in den letzten Jahren oder Jahrzehnten doch sehr an Bedeutung verloren. War es früher oft die einzige Möglichkeit, Neuigkeiten und Informationen und die Lieblingsbands zu erhalten, macht uns das Internet nun vieles einfacher. Trotzdem, eine Teilnahme bei einer solchen eingeschworenen Gemeinschaft hat immer noch seinen Reiz. Und wenn man eine Gruppe oder einen Künstler schon liebt, dann will man auch nichts verpassen. Bei U2 hat man die Gelegenheit, auf ihrer Homepage dem Club beizutreten und erhält dafür jedes Jahr ein Geschenk.

Waren es in den vergangenen Jahren Bücher, CDs und Remix-Alben, taucht man 2015 mit der Band nun tief in die Vergangenheit. Das Live-Album auf Vinyl stammt aus dem Jahre 1980 und zeigt die Band ganz an ihrem Anfang. Die Jungs waren noch, nun, jung und unerfahren, die Musik holperig und wild – aber nie ohne Charme und Vorzeichen auf kommende Taten. Mit allen Klassikern ihres Debüts und B-Seiten betraten sie die Bühne des Marquee in London und spielten sich die Finger wund. Egal ob „I Will Follow“, „The Electric Co.“ oder „Out Of Control“, die Lieder werden mit viel Herzblut aus den Instrumenten gedrückt. Egal ob jeder Ton sitzt, es geht hier um Ausdruck und Einstellung. Waren U2 zu Beginn ihrer Karriere dem Punk näher, als man heute jemals träumen würde, zeigt diese Aufnahme den Druck sehr gut. Bono war schon damals eine Rampensau und der geborene Frontmann, weiss also den Texten viel Volumen zu verleihen und scheut sich auch vor krummen Schreien nicht. The Edge probiert sich mit seinen Saiten aus, entlockt der Gitarre klare Klänge und steuert gerne seinen hohen Hintergrundgesang zu. Wie bei den Iren üblich, halten sich Adam und Larry zurück und legen subtil den Grundstein für die kurzen Lieder. Dadurch gelingen auch ruhige Stellen wie bei dem Übergang zu „Into The Heart“, oder heute eher vergessene Stücke wie „Things To Make And Do“. Natürlich muss man bei der Aufnahme gewisse Abstriche machen, besonders schade, dass das Publikum nicht wirklich oft zu hören ist. Aber das Konzert ist schliesslich auch schon 35 Jahre alt und wurde doch mit viel Liebe für das Vinyl aufbereitet.

Für jeden Fan der Gruppe ist diese Veröffentlichung ein Leckerbissen. Endlich kann man mit einer offiziellen Veröffentlichung in den Beginn von U2 eintauchen und die Mannen bei ihren ersten Auftritten begleiten. Dank der tollen Aufarbeitung und edlen Präsentation stellt man sich die Scheibe gerne in die Sammlung und weiss, Fan von U2 zu sein hat schon seine Berechtigung.

Anspieltipps:
An Cat Dubh – Into The Heart, The Electric Co., Boy Girl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s