Calexico – Edge Of The Sun (2015)

Calexico_Edge-Sun_MBohli

Calexico – Edge Of The Sun
Label: City Slang, 2015
Format: Doppelvinyl, mit Download
Links: Discogs, Band
Genre: World, Americana, Folk

Mexiko, mittelamerikanisches Land voller Sonne und guter Musik. Joey Burns und John Convertino, die man so langsam als modische Archivare der musikalischen Stilrichtungen in Amerika betiteln könnte, wissen dies wertzuschätzen und widmen ihr neues Album dem Land. „Edge Of The Sun“ mischt viel Tradition mit bekannten Momenten der Geschichte von Calexico. Die Musiker haben dabei eine Platte geschrieben, die Wärme und Licht ausstrahlt, und vor allem an tollen Sommertagen wunderbar in die Stimmung passt.

Grundlage für die neuste Arbeit stellt wieder der Americana mit viel Mariachieinfluss dar, eine gitarrengetriebene, folklorische Atmosphäre voller Melodie und Tanz. Wie von der Band gewohnt, werden die Lieder schunkelnd und fröhlich angeboten, man tänzelt durch die Gassen und hält ein Bier in der Hand. Dank vielen Gastbeiträgen und diversen Sängern ist „Edge Of The Sun“ ein farbenprächtiges Werk, taucht manchmal tief in den Cumbia ein, oder hält sich ganz instrumental. Calexico waren schon immer eine Band, die ihre Musik wie Bilder gestalteten. Jedes Lied ist wie ein Mikrokosmos, eine tolle Geschichte und eine weitere Station in der grossen Weltreise. Man tanzt Walzer, spaziert durch kleine Gassen, sitzt in staubigen Bars, macht Siesta in der Wüste. Dass die Gruppe in der Vergangenheit sich dabei oft etwas wiederholte, oder die Lieder doch nicht genügend ausarbeitete, ist hier vergessen. „Edge Of The Sun“ ist stimmig, macht Spass und weiss alle Ideen spannend zu halten und geschickt ineinander einzuflechten. Die einzelnen Episoden ergeben ein tolles Ganzes, mit einer musikalischen Vielfalt. Bläser, Gitarren, Perkussion, spanisch und englischen Gesang. Dank der zweiten Vinylscheibe darf man noch tiefer in den Kosmos eintauchen, als wenn man nur die reguläre Edition besitzt. Sechs zusätzliche Lieder wagen einen weiteren Schritt und vergessen die Grenzen komplett. Was auf dem Album zu stark aufgefallen wäre, oder der Band zu fest aus der Reihe tanzt, darf hier glänzen und begeistern. Für mich sind diese Bonustracks das wahre Highlight, das Thema Mexiko darf sich richtig entfalten.

Mit ihrer neusten Scheibe beweisen Calexico, dass sie weiterhin viel zu erzählen haben, und je nach Thema zu Grossleistungen fähig sind. „Edge Of The Sun“ ist eine Platte, die komplett überzeugt und keine Ausfälle aufweist, den beschmückten Americana liebenswert darbietet. Gerne möchte man durch mexikanische Städte ziehen und die romantische Atmosphäre des Albums spüren. Für Kulturinteressierte eine Wundertüte.

Anspieltipps:
Bullets & Rocks, Cumbia De Donde, Woodshed Waltz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s