Live: Kiasmos, Kiff Aarau, 15-01-16

Kiasmos_Kiff Aarau_MBohli

Kiasmos
Freitag 16.01.2015
Kiff, Aarau

Nachdem das Musikjahr 2015 bereits mit guten neuen Alben und wunderbaren Songs gestartet ist, heiss es am letzten Freitag „Bühne frei“ für die Livemomente. Da ich den Fokus dieses Jahr wieder stärker auf kleinere Konzerte mit eher unbekannten Bands legen will, bot sich mit einem technoiden Live-DJ-Konzert im Kiff in Aarau beste Gelegenheit, den Vorsatz umzusetzen.

Eröffnet wurde der Abend durch den DJ The Mirconaut aus Rostock. Seine Musik ist eine interessante Mischung aus digitalen Beats, harten Synthies und echten Gitarren. Techno, Electronica und Ambient, Stefan Streck mischt diverse Einflüsse aus der elektronischen Musik zu einer abwechselnden Geschichte. Leider hat mich nicht alles überzeugt. Das Set empfand ich als Berg- und Talfahrt. Zu Beginn drückten die düsteren und tiefen Beats alle Gedanken tief in den Körper, verloren sich aber auch oft in den Tracks. Gegen Mitte des etwa 45 Minuten langen Auftritts landete aber plötzlich jeder Ton am richtigen Platz und die Musik übte eine tolle Anziehungskraft aus. Der Einsatz der Gitarre misslang leider etwas, die Geste wäre aber hübsch. So franste auch die Darbietung gegen Ende wieder aus und war eher langweilig. An was es lag, kann ich nicht genau sagen.

Besser traf mein Geschmack der Hauptact Kiasmos aus Island. Ich habe vor dem Konzert keinen einzigen Song dieses Duos angehört und mich komplett auf die Berichte in den Fachmagazinen, sowie Aussagen von Freunden verlassen. Gleich von der ersten Minute an hat mich ihr sphärischer Techno wegdriften lassen, tanzen und gedankenlos von der Musik treiben lassen. Leider hat diese Trance eine technische Umbaupause etwas gestört, das Musizieren mit reiner Elektronik ist leider sehr anfällig für Ausfälle oder Probleme. Glücklicherweise hat dies die Stimmung im Saal nicht vermindert und die Party ging bald weiter. Denn eigentlich darf man einem solchen Anlass fast nicht Konzert sagen, denn was diese zwei Herren genau auf der Bühne machen, bleibt mir oft unklar. Solange aber das Resultat solch grossartige Musik bedeutet, können sie von mir aus auch Solitaire spielen.

Druckvoll, verträumt, atmosphärisch und abwechslungsreich. Die Musik von Kiasmos ist eine tolle Möglichkeit um sich für einen Moment aus der Realität und dem Alltag zu flüchten. Live geschieht dies mit viel Druck und Wirkung, zu Hause ab Platte dann doch eher auf die sanfte Art. Wie auch immer, die beiden Herren sind ein reinhören wert.

Micronaut_Kiff Aarau_MBohli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s