Mogwai ‎– Music Industry 3. Fitness Industry 1. (2014)

Mogwai_MIFI-EP_MBohli

Mogwai ‎– Music Industry 3. Fitness Industry 1.
Label: Rock Action, 2014
Format: 12inch mit Downloadcode
Links: Discogs, Band
Genre: Post-Rock, Electronica

Da die Industrie unterstützt werden muss, wagen sich auch die sehr lauten Post-Rocker wieder einmal an das EP Format. Eine schwarze 12inch Platte steckt in einer hübschen, mit geometrischen Formen verzierten Hülle. Das Design nimmt dabei klar Anleihen an dem auch in diesem Jahr erschienenen Werk „Rave Tapes“, dies geht auch mit dem Inhalt einher. Die A-Seite mit „Music Industry 3“ bietet drei neue Mogwai-Lieder, klanglich im Spektrum des Mutteralbums zu orten. Der Auftakt mit „Teenage Exorcists“ überrascht dabei gleich mehrfach: Das Lied ist ein Lied, keine minutenlange Klangorgie. Es wird gesungen, die Musik verschwindet in einem rauschenden Vorhang, der auch dem alternativen Rock aus den 90ern zierlich stand. Mogwai können also auch Pop. Mit den zwei weiteren Songs wird aber wieder der instrumentale Post-Rock bedient, man will seine Hörer ja nicht auf ganzer Linie überfordern. Verzerrte Gitarren, hübsch klingende Synthies und tiefe Bässe. Eine konsequente Fortsetzung des letzten Albums, eine tolle Ergänzung und gelungene Nachspeise. Mogwai beweisen, dass auch Momente, die es nicht auf ihre Alben schaffen, mehr als wert sind gehört zu werden.

„Fitness Industry 1“ auf der B-Seite schaut noch einmal zurück auf das Hauptalbum, die Feldstecher haben allerdings Blanck Mass, Pye Corner und Nils Frahm in den Händen. Sie machen aus den Songs „Remurdered“, „No Medicine For Regret“ und „The Lord Is Out Of Control“ eine Collage mit viel Beat und Melodie. Gerade Blanck Mass (von den Fuck Buttons, oder alleine als grandioser Ambient-Künstler unterwegs) überzeugt mich mit dem düsteren und verzweifelten Ansatz seiner Interpretation. Das Schlagzeug wird zu einem polyphonen Beat ausgeweitet, die Synthies klingen nun noch mehr nach Tron als bei der Originalversion – so machen Remixe Spass. Aber auch die anderen Herren wissen die Originale spannend zu verändern, auch wenn eher in den ruhigen Hausen gebastelt wird.

Diese zweigeteilte EP ist eine gelungene Angelegenheit und macht sich im Regal mehr als gut neben den Platten der Band. Fans und Freunde dürfen beherzt zugreifen – besonders da diese 12inch ziemlich günstig zu haben ist.

Anspieltipps:
Teenage Excorcists, Re-Remurdered (Blanck Mass)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s