Engineers – Always Returning (2014)

Engineers_alwaysReturning_MBohli

Engineers – Always Returning
Label: KScope, 2014
Format: Vinyl mit Downloadcode
Links: Discogs, Band
Genre: Pop, Art-Rock

Blütenblätter die durch die Luft wirbeln, Laub das sanft dem Boden entgegen schwebt, Zuckerwatte die im Mund zergeht. Momente die wie Schaum wirken und sanft vonstatten gehen, genau so klingt das neuste Werk der englischen Band Engineers. Ihr (Art-)Pop ist wie eine warme Sommerbrise im angebrochenen Herbst, eine kleine Flamme die dein Herz zu erwärmen weiss. In manchen Kritiken wurde geschrieben, dass es die beste Platte ist die Brian Eno nie veröffentlicht hat, und so falsch ist diese Aussage gar nicht.

Beheimatet auf dem KScope Label welches sich im Gebiet New-Artrock / New-Prog als Anlaufstelle erster Klasse bewiesen hat, schöpft die Band aus einem Topf voller Klänge die auch beim Grossmeister nicht fehl am Platz wären. Bestimmend sind dabei vor allem die Synthies und Keyboards. Ihre Melodien und Effekte breiten sich wie warmer Nebel aus und lassen die Gitarren versinken. Dabei weiss jedes Lied neue Klangspielereien vorzuweisen und lässt oft auch gerne einen gezupften Akkord zu. Gesanglich wird dabei nur so laut getextet, dass es die träumerische Atmosphäre nicht stört, gleich wie beim zurückhaltenden Schlagzeug. Dabei sprühen die Musiker vor frischen Ideen, zu keinem Moment hat man das Gefühl hier wird Restenverwertung betrieben. Dass man technisch oft soweit geht, dass nicht zu erkennen ist welche Instrumente nun welche Töne von sich geben ist ebenfalls eine Leistung. Herr Eno würde da zustimmend nicken.

Unglaublich wie griffig dabei gewisse Melodien und Refrains geworden sind. „Fight Or Flight“ oder „Always Returning“ bleiben sofort im Kopf und gefallen auch nach vielen Hördurchgängen. Die Engineers haben somit wahrlich Pop geschrieben, der nie seicht wirkt und nie langweilig wird. Mit Einflüssen aus Ambient, Art-Rock oder Shoegaze gibt es immer wieder abwechselnde Momente. Auch instrumentale Passagen werden zugelassen und all dies in gesunden 50 Minuten. Die Band ist auf der Höhe ihres Schaffens und das Album ist allen verträumten Denker und denkenden Träumer zu empfehlen.

Anspieltipps:
Fight Or Flight, Drive Your Car, Smoke And Mirrors

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s