Jeans For Jesus – Jeans For Jesus (2013)

JenasforJesus_MBohli

Jeans For Jesus – Jeans For Jesus
Label: Jeans For Jesus, 2013
Format: Vinyl mit Downloadcode, Booklet
Links: Band
Genre: Mundart, Electronica-Avantgarde-Core Pop

Die Schweiz ist halt doch wie die Berner Zeitung, die Prominenz und das Boulevard doch nicht unterhaltsam. Jeder hat sein Platz, jeder Stein am richtigen Ort und wehe wenn dies Jemand ändern oder mit seinen Ideen verunstalten will. Denn das wahre Glück kann man sich schliesslich kaufen, das kurbelt die Wirtschaft an und sichert die eigene Anstellung. Ob dabei noch Platz für die Liebe bleibt? Teilweise, denn schlussendlich ist dies doch auch nur ein Mittel zum Zweck und Hollywood sprach schon davon bevor jemand anderes das Wort in den Mund nahm.

Aber wisst ihr was? Packen wir doch unsere Rucksäcke und verschwinden nach Estavayer, dort gibt es den lauschen Zeltplatz am See. Sonne, Wasser, Bier und Musik. Warum nicht Schweizer Klänge von Jeans For Jesus? Die sprechen doch all die oben erwähnten Punkte an und vermischen in ihrer Musik nicht nur Aspekte von Hip-Hop, Avantgarde, Electronica und Pop sondern Woah, was war das? Der Gesang ist ja Mundart! Berndeutsch! Psst, hört mal genauer hin: „niemert steit am morge’n uuf / niemert steut dr Wecker ufe buuch / snooze / niemert secklet us’m huus“

Nicht nur macht dies die Musik interessanter, nein es stellt etwas völlig neues dar. So eine Band gab es bis jetzt wohl noch nie, diese Kombination aus schleppenden Wörtern und brandaktuellen Klangspielereien. Dabei sind die Texte immer frisch gehalten, weisen experimentierungsfreudige Strukturen auf und werden in verschlafener Sprache rezitiert. Weibliche Unterstützung bring bunte Farbspritzer auf die Leinwand, die Musik pendelt zwischen Pop, The XX, moderner Electronica und Dubstep. Wie grandios all dies funktioniert beweist auch der Züri West Cover Song „Toucher“, ein bereits saustarkes Lied wird noch besser und beweist: Man kann gute Musik auch frisch aufbereiten und einem neuen Publikum zugänglich machen. Die Band hat sich somit innert kürzester Zeit mit ihren Eigenheiten ein Platz im grossen Spielfeld der nationalen Lieder erkämpft und gibt diesen nicht mehr her. Und obwohl manchmal auch Erinnerungen an Bands wie Deichkind an die Oberfläche kriechen ist dies nie ein negativer Punkt. Die Originalität siegt dabei immer und wenn Sätze wie „Au dy huere apps hei mr ds warte verlehrt“ erkllingen ist die Band nicht nur extrem nahe am Zeitgeist, nein sie weiss auch genau wie aktuelle Themen und Probleme anzusprechen sind und wie man den Hörer wachrüttelt und bei Stange hält. Jeans For Jesus sind der erste Teil der faszinierenden Zukunft in der Schweizer Musikszene!

Und schluss endlich ist es doch so:
„lüt rede über lüt, lüt rede über nüt, nüt rede über nüt“.

Anspieltipps:
Estavayeah, L.A., Kapitalismus Kolleg

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s