Peter Gabriel – Back To Front Live In London (2014)

Peter Gabriel_BTF_MBohli

Peter Gabriel – Back To Front Live In London
Label: Eagle Vision, Real World, 2014
Format: Doppel-CD und 2 BluRay im Fotoband
Links: Discogs, Künstler
Genre: Art-Rock, Rock, Pop

Obwohl schon seit Jahren kein neues Album von Peter Gabriel erschienen ist, beschenkt er seine Fans regelmässig mit neuen Veröffentlichungen im Bereich Cover-Versionen oder Live-Aufnahmen. Auch auf den Bühnen der Welt ist er immer wieder mal anzutreffen, vor wenigen Jahren mit seiner orchestralen New Blood Tour und seit 2013 mit dem SO-Jubiläumsprogramm. Dabei bewies er letzten Oktober in Genf, dass er als Sänger und Performer immer noch mit allen jüngeren Künstlern locker mithalten kann. Das Konzert war fesselnd und die Darbietung überzeugte auf ganzer Linie. Nun erscheint mit dem London-Konzert der offizielle mediale Begleiter der Tour, wie immer auch als tolles Deluxe-Paket erhältlich.

Back To Front in London bietet auf 2 CDs das gesamte Konzert, dazu ungeschnitten die Videoaufnahmen auf Bluray und den gleichnamigen Kinofilm mit gekürzter Setlist und eingefügten Interviews. Eingebettet werden die vier Scheiben im stimmungsvollen Photoband mit vielen Bildern zu den Tourvorbereitungen, Proben und dem Konzert selber. Peter Gabriel hat auch hier darauf geachtet, dass der Käufer nichts Unnötiges in seine Sammlung stellt. Das Konzert selber ist selbstverständlich über alle Zweifel erhaben, die Setliste dieselbe wie in Genf. Gestartet wird mit einem neuen Song, hier „Daddys Long Legs“ betitelt. Diese Einleitung führt zum ersten Teil mit der Darbietung eines kurzen akkustisch gespielten Best Of Sets welches grandios gelöst in „Family Snapshot“ den elektronischen zweiten Teil startet. Auch hier bietet die Band spiellustig bekannte und geliebte Hits aus den alten Alben. Als dritten Teil dann die grosse Show: Das komplette SO Album mit original Band und in korrekter Reihenfolge. Endlich darf man also nicht nur „Red Rain“, „Sledgehammer“ oder „In Your Eyes“ hören, sondern auch die experimentellen Lieder wie „This Is The Picture“. Als Fan eine Offenbarung, gerade weil alle Musiker von damals mitmischen und voller Elan die Lieder erweitern, umkrempeln und intonieren.

Showtechnisch hielt sich Gabriel bei der Backt To Front Tour etwas zurück, so wird das Bühnenbild vor allem durch bewegliche Lichtmasten bestimmt und diese wechseln zwischen tanzhaften Bewegungen und statischen Bildern. Weniger ist in dem Fall eindeutig mehr, beim Zugabenblock wird dann doch noch gross in die Trickkiste gegriffen und mit dem phallusartigen Turm aus Stoff die Bühne zu „The Tower That Ate People“ eingedeckt. Einen guten Überblick der Show vermittelt der Trailer. Die Veröffentlichung dieses weiteren Live-Album macht also Sinn, zeigt es doch wie spannend Gabriel seine Musik und Vergangenheit in die Zukunft transportiert und nach immer neuen Möglichkeiten sucht seine Lieder zu gestalten. Wer ihn gerne nochmal oder zum ersten Mal live erleben möchte, hat eine gute Gelegenheit dies am 18.11.2014 in Zürich zu tun. Ich bin auf jeden Fall wieder mit dabei. Und jetzt alle: Biko.. oooh Biko.

Anspieltipps:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s