Live: The Flower Kings, Z7 Pratteln 14-04-28

Flower Kings

The Flower Kings

The Flower Kings, Support: Karmakanic
Z7, Pratteln
Montag 28.04.0214

Womit Progressive Rock alles gemischt wird ist schon spannend. Gewisse Bands pflegen den klassischen Prog wie früher beispielsweise Genesis, anderen spielen synthielastigen Neoprog oder gar kitschig hymnischen Melodicprog wie Neal Morse. The Flower Kings aus Schweden nehmen sich von allem eine Prise, geben dazu aber noch viel Hippie-Flair mit in die Suppe. Das zeigt sich schon am Aussehen der Musiker, längere Haare, farbenfrohe und psychedelisch bemusterte Kleidung. Melodien und Gesang erinnern oft an Songs aus den Siebzigern und an die Canterbury-Szene.

Die frohe Truppe um Roine Stolt gab sich zum wiederholten Mal in der Konzertfabrik Z7 die Ehre. Aktuell spielt die Band auf der Desolation Rose-Tour zum gleichnamigen Album und wurde in Pratteln von Karmakanic begleitet, ein Nebenprojekt von FK-Bassist Jonas Reingold. Spannend an der Vorgruppe war, dass sie ihre Songs nur mit Bass, Keyboard und Gesang vorgetragen haben. Somit wurden die Stücke auf ihr Grundgerüst reduziert und schnell merkte man ob ein Song wirklich gut ist oder nur überladener Bombast. Mir selber gefällt die Musik der Band, driftet teilweise aber zu stark in Richtung Hardrock / Kitsch. Gewisse Songabschnitte könnten auch von Foreigner oder einer solchen Band stammen. Die Musiker  sind sympathisch und wurden bei den letzten zwei Songs noch von Stolt und FK-Schlagzeuger Felix Lehrmann unterstütz.

Dies gestaltete den Übergang von Vorgruppe zu Hauptband fließend, auch wenn eine Umbaupause nötig war. Die Flower Kings spielten vor allem lange Song und Stücke von den neusten Alben, darunter eine mitreissende Performance von Numbers. Ältere Lieder wurde leider mit einem Medley „bestraft“, ich finde dies immer eine eher mühsame Art mehrere Songs darzubieten. Es macht Appetit, sättigt aber nicht. Dafür gab es als erste Zugabe eine umwerfende Version von Pink Floyds Echoes, sehr unerwartet! Auch hier, wie schon das komplette Konzert hindurch zeigte sich das technische Können der Band, ihr Niveau und Zusammenspiel ist beachtlich. Und auch nach 20 Jahren hat die Band immer noch Lust auf Tour zu gehen. Besonders schade, dass am Montag wenige Leute den Weg ins Z7 fanden und die grosse Halle eher leer blieb. An der musikalischen Qualität kann es nicht liegen, aber Prog bleibt eine Nische. Und vielleicht war der Auftritt nur wenige Monate nach dem Konzert als Partner zur Neal Morse Band doch zu früh.

Die Bilder in diesem Beitrag stammen von Milo Pinter, besten Dank.

Roine Stolt

Roine Stolt im Element.

Karmakanic

Karmakanic mit Stolt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s