Elbow – The Take Off And Landing Of Everything (2014)

Elbow

Elbow – The Take Off And Landing Of Everything
Label: fiction, 2014
Format: Doppel-Vinyl mit Downloadcode
Links: Discogs, Band
Genre: Alternative, Art-Rock, grosse Gefühle

Endlich wurde es ihnen vergönnt, nach jahrelangem Musikschaffen als Geheimtipp erreichten Elbow vor knapp zwei Jahren die grossen Massen. Ihr Song „One Day Like This“ wurde eine Hymne in den UK und die Band durfte sogar an den olympischen Spielen auftreten, die harte Arbeit trug Früchte. Alsbald sich der Erfolg einstellt laufen Bands und Musiker aber auch Gefahr ihren Sound zu verwässern. Eine größere Masse muss angesprochen und befriedigt werden, Songs dürfen das Radioschema nicht durchbrechen. Die Angst dass dies auch mit Elbow geschehen wird war glücklicherweise aber unbegründet.

Das neue Album „The Take Off And Landing Of Everything“ bewahrt Ruhe und lässt der Band und den Songs viel Raum. Die meisten Lieder bewegen sich oberhalb der fünf Minuten Grenze und hetzen nie vorwärts. Immer wieder gibt es instrumentale Passagen oder die Songs verändern sich sanft ohne ihren Charakter zu verfälschen. Die Grundstimmung des Albums bleibt dadurch in jedem Moment entspannt und freundlich. Gerade beim aktuellen Frühlingswetter der ideale Begleiter auf dem Weg nach Hause, der langsam sinkenden Sonne entgegen. Genau wie der eine Freund der in solchen Situationen immer das Richtige zu sagen weiss oder eben auch schweigen kann. Sicherlich fehlt auf dem Album der Überhit und alles überstrahlende Song wie auf der letzten Scheibe. doch dies wird durch das grandiose Songwriting mehr als wettgemacht. Alleine der Einstieg mit den Liedern „This Blue World“, „Charge“ und „Fly Boy Blue – Lunette“ ist unglaublich mächtig und fesselt emotional. Ein grosser Anteil leistet dazu auch die Stimme von Guy Garvey. Sein Gesang ist variantenreich, einlullend und erinnert oft an Peter Gabriels Melodienführung. Mit diesem Mann würde man gerne mal eine Nacht in der Kneipe verbringen und ihm nur zuhören.

Elbow ist es somit gelungen das beste Album für diese Karrierensituation aufzunehmen. Grosse Gefühle mit sanften Gesten, Lieder die sowohl für dich alleine auf dem iPod, aber auch auf dem Festival inmitten Tausender Leute funktionieren. Wunderbar.

Anspieltipps:
Charge, Real Life (Angel), The Take Off And Landing Of Everything

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s